Generationen, Büro
Tipps & Tricks

Heterogenität der Generationen: der Schlüssel zum Erfolg

08.11.2021
bei der Smart Employer

In jedem Unternehmen arbeiten unzählige Jahrgänge zusammen. Fernab von Schubladendenken sind beispielsweise Babyboomer in einem anderen Umfeld aufgewachsen als die nachfolgenden Generationen. Die vermeintlichen Unterschiede der Altersklassen können Unternehmen nutzen, um für alle einen sinnvollen Platz im Betrieb zu finden.

Babyboomer

Geboren: 1945 – 1964

Derzeitiges Alter: 57 – 76 Jahre

2018 machten Babyboomer rund ein Fünftel der arbeitenden Bevölkerung aus.

Wirtschaftsumfeld, in dem sie gross wurden

Die Babyboomer sind in steigender Wohlfahrt gross geworden. Sie haben wichtige Kulturveränderungen miterlebt und finden Selbstverwirklichung unerlässlich.

Generelle Eigenschaften

Sie sind idealistisch, engagiert und sie suchen nach Grundlagen für ihre Ideen und Ideale.

Top drei der Jobmotivatoren (Studie SD Worx)

Jüngere Babyboomer:

  1. Mission, Vision und Strategie
  2. Betriebskultur
  3. Soziales Umfeld

Ältere Babyboomer:

  1. Jobsicherheit
  2. Arbeitsbedingungen
  3. Mission, Vision und Strategie

Generation X 

Geboren: 1965 – 1980

Derzeitiges Alter: 41 – 56 Jahre

2018 machte die Generation X über ein Drittel der arbeitenden Bevölkerung aus.

Wirtschaftsumfeld, in dem sie gross wurden

Diese Generation hatte durch die schwere Wirtschaftsrezession der 1970er-Jahre und der damit einhergehenden Arbeitslosigkeit einen schwierigen Start auf dem Arbeitsmarkt.

Generelle Eigenschaften

Sie haben eine No-Nonsense-Mentalität und kommen gut selbst zurecht. Sie streben nach Verbindung und Zusammenarbeit über Generationsgrenzen hinaus. Vor allem die Älteren der Generation X legen Wert darauf, ihren Job zu behalten.

Top drei der Jobmotivatoren (Studie SD Worx)

Jüngere Gen X:

  1. Mission, Vision und Strategie
  2. Soziales Umfeld
  3. Arbeitsinhalt

Ältere Gen X:

  1. Arbeitsinhalt
  2. Jobsicherheit
  3. Anerkennung

Generation Y / Millennials

Geboren: 1981 – 1996

Derzeitiges Alter: 40 – 25

2018 machte die Generation Y etwa ein Drittel der arbeitenden Bevölkerung aus.

Wirtschaftsumfeld, in dem sie gross wurden

Die Millennials sind in Wohlstand aufgewachsen. Dadurch, dass sie zum Teil von klein auf Computer, das Internet und soziale Medien kennen, werden sie manchmal auch Digital Natives genannt. Sie sind mit der Idee aufgewachsen, dass alles möglich ist, solange man sein Bestes tut.

Generelle Eigenschaften

Sie setzen stark auf Selbstverwirklichung, Spass und Glück. Sie engagieren sich für ihre Arbeit, aber wissen auch Flexibilität zu schätzen. Sie sind weniger ortsgebunden, da sie nicht auf (kleinere) Kinder achten müssen.

Top drei der Jobmotivatoren (Studie SD Worx)

  1. Arbeitsbedingungen
  2. Jobsicherheit
  3. Arbeitsinhalt

Generation Z

Geboren: 1997 – 2012

Derzeitiges Alter: 9 – 24

2018 machte die Generation Z noch weniger als zehn Prozent der arbeitenden Bevölkerung aus.

Wirtschaftsumfeld, in dem sie gross wurden

Weil sie bereits im digitalen Zeitalter aufgewachsen sind, kann die Generation Z vollumfänglich als Digital Natives oder I-Generation genannt werden. Sie sind globaler eingestellt als frühere Generationen und gewöhnt an Multitasking. Wirtschaftlich sind sie in einer schwierigeren Zeit aufgewachsen.

Generelle Eigenschaften

Die Generation Z steigt seit einigen Jahren leise in den Arbeitsmarkt ein. Sie schätzen Sicherheit, Stabilität und Wahrheit.

Top drei der Jobmotivatoren (Studie SD Worx)

  1. Jobsicherheit
  2. Arbeitsinhalt
  3. Anerkennung

Generation Alpha

Geboren: ab 2013

Derzeitiges Alter: <8 Jahren

Wirtschaftsumfeld, in dem sie gross wurden

Die Generation Alpha wächst in einem Umfeld sich schnell entwickelnder Technologie auf. Ein grosser Teil ihres Lebens spielt sich vor Bildschirmen ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vorig artikel
Volgend artikel